Landschaftsfotografie

Heidelberg

Heidelberg ist eine am Neckar gelegene Stadt in Baden-Württemberg. Als ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist sie bekannt für ihre malerische Altstadt und die über dieser gelegenen Schlossruine. Heidelberg ist umgrenzt vom Königsstuhl, Gaisberg und Heiligenberg, die zum Odenwald zählen. Der Neckar durchfließt den Odenwald, verlässt diesen bei Heidelberg und fließt weiter in die Oberrheinebene.

Der Odenwald besteht an seiner Basis aus dem sehr alten, kristallinen Grundgebirge, das an der Mündung des Neckars in die Oberrheinebene zu Tage tritt. Ansonsten wird dieses bei Heidelberg vom Buntsandstein überlagert. Die quartären Sedimente der Oberrheinebene sind in ihrer erdgeschichtlichen Entstehung noch sehr jung und stellen somit einen starken geologischen Alterskontrast dar.

Dass der anstehende Buntsandstein auch als Baumaterial sehr beliebt ist, wird klar, wenn man die alten Kirchtürme, Brückenbögen oder auch das Heidelberger Schloss betrachtet, die allesamt aus rotem Sandstein erbaut sind.

Gerade wenn dieser angestrahlt wird, egal, ob bei Sonnenuntergang oder künstlich bei Nacht, kommt der rote Sandstein sehr gut zur Geltung.

Meine Fototour startete gegen Mittag am Heidelberger Schloss. Von hier aus dient nicht nur das Schloss selbst, sondern auch die an dessen Fuße gelegene Altstadt als schönes Fotomotiv.

Dementsprechend habe ich hier einige Zeit mit Fotos verbracht.

Anschließend ging es weiter auf die andere Neckarseite hoch zum Fuchs-Rondell. Von hier aus lässt sich nur ein Teil der Altstadt einsehen, zusätzlich ergibt sich aber auch ein hervorragender Blick auf die eben ausgebildete Oberrheinebene und den am Horizont sichtbaren Pfälzer Wald.

Zum Sonnenuntergang bin ich dann wieder zurück zum Heidelberger Schloss, um von dort aus mit Schloss im Vordergrund, Altstadt in der Bildmitte und Oberrheinebene im Hintergrund zu fotografieren. Die Sonne ließ sich zwar nicht blicken, dennoch war es ein schöner Anblick zu sehen, wie nach und nach die Beleuchtung der Altstadt eingeschaltet wurde und den roten Sandstein in Szene setzte.

Zum Abschluss habe ich dann noch einen Fotostop bei der Alten Brücke eingelegt.

Die Alte Brücke ist wahrscheinlich DAS Fotomotiv von Heidelberg schlechthin.

Von hier ergeben sich auch zahlreiche Perspektiven mit dem Tor der Alten Brücke, der Altstadt, dem Heidelberger Schloss oder dem gegenüberliegenden Neckarufer im Hintergrund.

Fototipps Heidelberg

  • Ich persönliche fotografiere Städte immer am liebsten im Dunkeln, wenn die Gebäude beleuchtet sind, kommt dafür in den Randzeiten des Tages vorbei
  • Das Heidelberger Schloss und auch die Alte Brücke sind als Touristenattraktionen besonders tagsüber sehr überlaufen, kommt daher auch am besten in den Randzeiten des Tages
  • Für Aufnahmen im Dunkeln definitiv ein Stativ mitbringen
  • Im Sommer geht die Sonne hinter dem Pfälzer Wald unter, ein entsprechend guter Ausblick bietet sich dann vom Heidelberger Schloss bzw. der Scheffelterrasse. Interessant kann es aber auch sein, in die entgegengesetzte Richtung zu fotografieren, wenn das Schloss und Co. von der untergehenden Sonne angestrahlt werden. Das ist z. B. von der alten Brücke aus möglich

Hier geht’s zur Fotogalerie:

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.